Aktuelle Information zum Konzert- und Veranstaltungsvertrag mit der GEMA ab 2015

 

Sehr geehrte Chorleiter/-innen und Obleute in den Posaunenchören,

 

vor einigen Tagen wurde den Kirchengemeinden und hauptamtlichen Kirchenmusikern Informationen über eine neue Vereinbarung mit der GEMA geschickt. Es kann sein, dass einige von euch über diesen Weg bereits informiert wurden und den neuen Meldebogen erhalten haben. Einige hören vielleicht zum ersten Mal davon.

Grundsätzlich gilt, dass dieses Formular immer mal wieder überarbeitet werden kann.

Die EKD bietet einen Link auf ihre Seite mit Rechtsauskünften an (http://www.ekd.de/recht).

Auf dieser Seite wird immer die aktuellste Version des Meldebogens sowie ein Informationsblatt zur Verfügung stehen.

Neben der Aktualität gibt es einen zweiten Grund, diese pdf jeweils herunterzuladen: Man kann sie direkt am Computer bearbeiten. Beide Formulare finden Sie unten.

Zwei Fragen sind bisher aufgetaucht, die nicht direkt erklärt werden.

Zum einen sind die meisten Auftritte im kirchlichen Rahmen (Gottesdienste, Hochzeiten, besondere Feiern) sowie bei Gemeindefesten grundsätzlich frei - sofern kein Eintritt erhoben wird. Dies entspricht auf dem Meldebogen der Kategorie I.

Bei Konzerten des Posaunenchors (Kategorie II), bei denen kein Eintritt erhoben wird, sollte aber ein Meldebogen abgegeben werden. Wie dem Formular zu entnehmen ist, sollte entweder die vorbereitete Liste ausgefüllt oder das jeweilige Programmheft beigelegt werden. Kosten entstehen dadurch für den einzelnen Chor nicht, da in diesen Fällen der Gesamtvertrag der EKD mit der GEMA greift.

Der Hintergrund ist der, dass Komponisten oder Bearbeiter von älteren Stücken von der Ausschüttung der GEMA profitieren, da diese als lebende Zeitgenossen ein Urheberrecht haben und dieses so wahrgenommen werden kann. Im weitesten Sinne ist es also eine Unterstützung lebender Urheber.

Der Begriff der „Spende“ ist in diesem Zusammenhang so zu verstehen, dass (so Herr Clausing vom Zentrum Verkündigung) dies nur relevant ist, „wenn es sich um U-Musik in Verbindung mit einer Zwangsspende  handelt. (Ein Beispiel hierfür wäre: „Wir erbitten oder empfehlen eine Spende von 10 €.“)

Nicht darunter fällt z.B. die Formulierung auf dem Programmheft „Eintritt frei - wir freuen uns über eine Unterstützung unserer Arbeit“ oder in der Art. Auch die Kollekte ist GEMA-frei.

Gemeldet werden müssen Konzerte i.d.R. immer!

Wer spezielle Rückfragen hat darf sich gern direkt bei Herrn Clausing im ZV melden.

Er ist sozusagen unser GEMA-Spezialist:

Henrick Clausing

Zentrum Verkündigung der EKHN
Markgrafenstraße 14
60487 Frankfurt
Tel.: 069/71379 - 123
Fax: 069/71379 - 120

E-Mailadresse: Henrick.Clausingzentrum-verkuendigung.de

Homepage: www.zentrum-verkuendigung.de

 

 

Aktuelle Informationen GEMA (PDF)

Meldebogen GEMA (PDF)


Sie sind hier » Merkblätter » Urheberrecht